KONTAKT Main-Taunus-Schule · Rudolf-Mohr-Str.4 · 65719 Hofheim     Telefon 06192-99130     Fax 06192-991366     E-Mail schreiben

Unsere Schule

SCHULORDNUNG DER MAIN-TAUNUS-SCHULE

Stand: 2016 / gez. S. Buse-Stephan, StD`n
 

Verhalten im Unterricht

  1. Der Unterricht ist Arbeitszeit. Diese kann nur erfolgreich sein, wenn Störungen vermieden werden.

  2. Spätestens 10 Minuten nach Beginn der Unterrichtsstunde macht der/die Klassensprecher/in bzw. ein Kursmitglied dem Sekretariat Mitteilung, wenn die Lehrkraft nicht zum Unterricht gekommen ist.

  3. Jede/r Schüler/in hat ihren/seinen Platz sauber und ordentlich zu hinterlassen. Nach der letzten Stunde sind die Fenster zu schließen und die Stühle hochzustellen. 
     

Verhalten in den Pausen

  1. In der Regel verlassen die Schüler/innen der Unter- und Mittelstufe während der beiden großen Pausen bis zum Vorgong die Gebäude und begeben sich in die Pausenbereiche. Der Aufenthalt in den Stockwerken eins bis drei, in den Treppenhäusern des Hauptgebäudes sowie im Neubau und in den Containeranlagen ist auch in der Mittagspause nicht erlaubt. Vor den Unterrichts- und Sammlungsräumen im 3. Stock gilt dies auch für die Oberstufe.
     
  2. Bei vorherigem Unterricht in Fachräumen können Schultaschen zügig zum Klassenraum gebracht werden. Umgekehrt können die Schüler/innen ihre Schultaschen auch zu Beginn der Pausen zu den Fachräumen bringen. Der Flur im Kunstbereich ist kein Durchgangsweg.
     
  3. Pausenbereich für die Schüler/innen der Jahrgangsstufen 5 und 6 ist der Schulhof am Schwarzbach. Die Schüler/innen ab Jahrgangsstufe 7 halten sich in dem Bereich vor dem Haupteingang (Rondell) oder im Erdgeschoss des Hauptgebäudes auf. Davon ausgenommen sind der Kunst- und Verwaltungsbereich.
     
  4. Der Parkplatz vor der Schule sowie der Zugang zum Parkplatz am Schmelzweg gehören nicht in den Pausenbereich. Hier ist der Aufenthalt während der Pausen nicht gestattet.
     
  5. In den Außenbereichen sind Ballspiele wegen Verletzungsgefahr nur mit weichen Bällen erlaubt. Der Kleinsportplatz kann während der Pausen benutzt werden, nicht aber der gegenüberliegende öffentliche Spielplatz. In den Gebäuden sind Ball- oder Fangspiele generell verboten.
     
  6. In den Regenpausen bleiben die Schüler/innen auf den Fluren oder unter den überdachten Außenbereichen. Die Regenpause wird durch ein verlängertes Gongzeichen angezeigt.
     
  7. Während der Pausen und Freistunden sollen sich die Schüler/innen so verhalten, dass andere Klassen nicht gestört werden.
     
  8. Während der Mittagspause dürfen sich die Schüler/innen der Unter- und Mittelstufe nur im Erdgeschoss aufhalten. Davon ausgenommen sind Kunst- und Verwaltungsbereich. Die Cafeteria ist Speise- und nicht Daueraufenthaltsraum.
     

Verhalten im Schulgelände

  1. Das Schulgelände darf während der Unterrichtszeiten und Pausen von Schüler/innen der Unter- und Mittelstufe nicht ohne Genehmigung verlassen werden.
     
  2. Jede/r hat sich so zu verhalten, dass sie/er weder sich noch andere in Gefahr bringt oder in irgendeiner Weise verletzt. Das Mitbringen von Waffen (z.B. feststehenden Messern, Reizgas, Wurfgeschossen) ist verboten. Spiele, durch die Mitschüler/innen gefährdet werden, sind untersagt.
     
  3. Jede/r Schüler/in achtet auf Ordnung und Sauberkeit auch
    - in den Fachräumen,
    - in den Gängen
    - auf dem Pausengelände
    - in den Toiletten
    und stellt sie gegebenenfalls wieder her. Verursachte oder beobachtete Schäden sind sofort bei den Hausmeistern oder im Sekretariat zu melden. Darüber hinaus sind die Klassen bzw. Kurse im Wechsel für eine Zwischenreinigung der Treppenhäuser und der Flurbereiche verantwortlich.
     
  4. Das Eigentum von Mitschüler/innen ist zu respektieren.
     
  5. Die Benutzung der Bibliothek ist durch eine am Bibliothekseingang ausgehängte Ordnung geregelt. Verstöße können zu einem befristeten oder dauernden Ausschluss von der Bibliotheksbenutzung führen.
     
  6. Ein Aufenthaltsraum neben dem Mehrzweckraum steht den Schüler/innen zur Verfügung.
     
  7. Das Rauchen ist auf dem gesamten Schulgelände verboten.
     
  8. Alle warmen Speisen, offenen Getränke und alles, was gerne auf dem Boden landet, ist an den Tischen der Cafeteria einzunehmen. Außerhalb der Cafeteria ist der Verzehr der oben erwähnten Speisen nur im Freien erlaubt. Missgeschicke unterwegs sind selbst und sofort zu beseitigen.
     
  9. Unbeschadet einer von der Lehrkraft gestatteten unterrichtlichen Nutzung sind Bild- und Tonaufnahmen sowie –wiedergaben und elektronische Kommunikation auf dem Schulgelände verboten. Alle von den Schüler/innen mitgebrachten, hierzu fähigen Geräte (u.a. Handys) inclusive Zubehör haben auf dem gesamten Schulgelände unsichtbar und ausgeschaltet zu sein. Nur das Musikhören über Kopfhörer ist in Freistunden an von der Schulleitung dafür benannten Orten gestattet. Bei Verstößen werden die Geräte abgenommen und den Schüler/innen frühestens am Ende des Unterrichtstages nach der 8. Stunde (freitags nach der 6. Stunde) wieder ausgehändigt. Verstöße werden registriert und im Wiederholungsfall oder bei schweren Fällen mit einer schriftlichen Missbilligung geahndet.