KONTAKT Main-Taunus-Schule · Rudolf-Mohr-Str.4 · 65719 Hofheim     Telefon 06192-99130     Fax 06192-991366     E-Mail schreiben

Unsere Schule

Schülerin der 9c forscht am Life-Science Lab in Heidelberg

 Unsere Schülerin Johanna König aus der 9c hat sich im vergangenen Schuljahr auf einen Platz im Förderprogramm des Life-Science Lab in Heidelberg erfolgreich beworben und forscht dort nun in einer Arbeitsgruppe unter der Leitung dreier Mentoren (Wissenschaftler, Lehrer, erfahrener Student / Schüler). Das Heidelberger Life‐Science Lab ist eine Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ, Heidelberg) und hat die Förderung mathematisch und naturwissenschaftlich-technisch besonders interessierter und begabter Mittel- und Oberstufenschüler und Studenten zur Aufgabe. Der Schwerpunkt ist auf die Life-Sciences gerichtet, die den Standort in besonderem Maße prägen. D.h. die Forschungsthemen reichen von der Molekularbiologie über Bio-Informatik, Neuro-Wissenschaften bis Bio- und Gentechnologie, wobei auch die Grundlagenfächer Mathematik, Biologie, Chemie, Physik und Medizin durchaus im Fokus stehen.

Bild LifeScience 1

 Johanna hat sich im Mai/Juni dieses Jahres selbständig beworben und sowohl die Interviews als auch einen Fachvortrag erfolgreich gemeistert. Für ihren Vortrag zum Thema „bedingte Wahrscheinlichkeiten“ aus der Mathematik studierte sie u.a. unser Mathelehrbuch 3.1, das man normalerweise erst als SchülerIn der Q3 in die Hände bekommt. Neben dem Satz von Bayes und verschiedenen Darstellungsmöglichkeiten

wie Baumdiagramm und Vier-Felder-Tafel konnte sie Beispielaufgaben zu bedingten Wahrscheinlichkeiten rechnen und ihr Vorgehen erläutern. Am Ende hat sie noch das berühmte Ziegenproblem erörtert und dabei einerseits die Lösung des Ziegenproblems erklärt und diese andererseits noch experimentell überprüft.

 Wir wünschen Johanna viel Freude in Ihren Forschungsprojekten, gutes Gelingen und Durchhaltevermögen, viele neue Kontakte und Ideen, wie es nach der Schule dann weitergehen könnte. Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Bewerbung.

 Dr. Martin Gassel

(Hochbegabtenförderung an der MTS)

Bild Baum VierFelder 1

« Zur Übersicht