KONTAKT Main-Taunus-Schule · Rudolf-Mohr-Str.4 · 65719 Hofheim     Telefon 06192-99130     Fax 06192-991366     E-Mail schreiben

Unsere Schule

Schülerehrungen

In der letzten Schulwoche vor den Ferien wurden etliche Schülerinnen und Schüler für ihre hervorragenden Leistungen im letzten Schuljahr geehrt. Diesmal fiel die Feierstunde dazu aus. Schulleiterin Sabine Buse-Stephan ging in die betreffenden Klassen/Tutorien, gratulierte und händigte die Urkunden aus.

Hier sind die Ergebnisse, nach Klassenstufen geordnet:

Stufe 5

Aus der 5e war Tim Vetters Preisträger im Känguru-Wettbewerb.

Kira Happe (5b) und Benedict Sittig (5f) kamen in die 3. Runde der Mathe-Olympiade (Landesfinale für die 30 Besten aus Hessen).

Stufe 6

Aus der 6e wurde Sophia Keßler zweimal geehrt. Zum einen für einen Vortrag auf Englisch über ein soziales Anliegen: „Der Gebrauch von Palmöl“. Zusammen mit Lukas Zapletal wurde ihr für eine Aktion gegen Plastikmüll auf dem Schulhof gedankt.

Ebenfalls aus der 6e kam die Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb: Lara Filzek.

Stufe 7

Tim Philipps aus der 7b erzielte im Känguru-Wettbewerb (Mathematik) einen Preis.

Stufe 8

Im Känguru-Wettbewerb gab es folgende Preisträger: Rafael Höfer und Sascha Burkhard (8a), Sören Schulz, Malte Schrader und Mira Lentge (8b), Julius Kraft (8d).

Folgende Schülerinnen und Schüler wurden beim Schulentscheid des Mathematikwettbewerbs 2019/20 der Hessischen Landesregierung geehrt:

  1. Platz: Sören Schulz (8b)

  2. Platz: Karin Florescu (8b)

  3. Platz: Rafael Höfer (8a)

  4. Platz: Mira Lentge (8b), Ben Wettberg (8b)

  5. Platz: Sascha Burkhard (8a).

Stufe 9

Im Känguru-Wettbewerb wurden Lasse Blum und Nicolas Caramel aus der 9b geehrt.

Oliver Groneberg (9b) erzielte den 3. Preis im Musikwettbewerb der Neumann-Stiftung in der Kategorie Piano Solo.

Lara Schildbach (9b) erzielte im Wettbewerb „Jüdisches Leben in Hessen“ der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung einen 1. Preis mit ihrer Arbeit über den Maler „Moritz Daniel Oppenheim“.

Stufe 10

Yannik Hörler (10a) gewann im Wettbewerb „Jüdisches Leben in Hessen“ der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung einen 3. Preis mit seiner Arbeit „Wer war Adorno und was hat er heute zu sagen?“

Q1/2

Lina Etteldorf war Siegern im Schreibwettbewerb „Ohnepunktundkomma“.

Sammy Wahlandt erreichte einen 2. Platz im Wettbewerb „Jüdisches Leben in Hessen“ der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung mit einer eigenen Komposition. Er textete und komponierte den Song „BLIND – Ein Song gegen Rassismus“.

Im Regionalwettbewerb Jugend forscht erzielten Max Loskant, Benno Gerharz und Nicholas Tavares König den 1. Preis und sie qualifizierten sich damit zum Landeswettbewerb. Ihr Thema: Strom aus Luft und Rinde.

Q3/4

Pia Carolin Weber erzielte einen 4. Platz beim Junior.ING-Schülerwettbewerb „Aussichtsturm – fantasievoll konstruiert 2019/2020“

Allen Gewinnerinnen und Gewinnern ganz herzliche Glückwünsche!

MG 0081 001   MG 0088

MG 0090 2

« Zur Übersicht