KONTAKT Main-Taunus-Schule · Rudolf-Mohr-Str.4 · 65719 Hofheim     Telefon 06192-99130     Fax 06192-991366     E-Mail schreiben

Unsere Schule


Projekttag der Fachschaft Spanisch: „Spanische Esskultur – Tapas“
Der diesjährige Projekttag fand am 18.1.2019 statt und beschäftigte sich mit dem Thema „Tapas“ und der dazugehörigen spanischen Esskultur und diente als Vorbereitung zum Tag der offenen Tür.
Alle Schülerinnen und Schüler der MTS, die Spanisch als 3. Fremdsprache erlernen, nahmen am Projekttag teil. Zunächst wurden in den Räumlichkeiten der MTS Plakate, Pfeile und weitere Raumdekoration für den ein paar Tage später folgenden Tag der offenen Tür erstellt. Das Ziel, eine möglichst warme, gastronomische Atmosphäre zu generieren, wurde erreicht, indem die Schülerinnen und Schüler 15 verschiedene Tapas-Rezepte künstlerisch gestalteten, die Geschichte der Tapas auf vier großen Plakatwänden entwarfen sowie eine transparente Verdunklung des Raums bastelten, um aus dem Neonlicht ein warmes spanisches Laternenlicht werden zu lassen.
Der zweite Teil des Projekttags fand in der professionellen Großraum-Küche der Konrad-Adenauer-Schule statt. 30 unserer Schülerinnen und Schüler durften ihre eigens ausgewählten Tapas-Rezepte in Zweier-Teams zur Probe kochen und schauen, ob sie ihnen gelingen. Von Albóndigas bis zur klassischen Tortilla über Pimientos de Padrón waren teils traditionelle, teils ausgefallene Tapas dabei. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich nicht nur talentiert, sondern auch begeistert über ihre gelungenen Tapas und verhielten sich tadellos als Gäste der Berufsschule in Kriftel.
Der pädagogische Hintergrund dieses Projekttags bestand darin, den Schülerinnen und Schülern das Phänomen „Tapas“ näher zu bringen, welches in Deutschland allzu oft missverstanden wird. Tapa bedeutet „Deckel bzw. Häppchen“ und meint einen kleinen Teller, mit dem man seinerzeit versuchte, die Fliegen vom Getränk fernzuhalten. Um die Sache ästhetischer aussehen zu lassen, legte man 2-3 Oliven oder ein Stück Chorizo auf das Tellerchen – und die Tapas waren geboren. In Deutschland wird diese Art zu essen durch zu hohe Preise und viel zu große Portionen leider vielerorts falsch praktiziert – und damit haben die Schülerinnen und Schüler aufgeräumt und im Sinne der Kulturkompetenz am Tag der offenen Tür um die 300 ihrer selbst gekochten oder gebratenen Tapas verkauft!
Besonderer Dank gilt der Konrad-Adenauer-Schule und Frau Ulrike Schmidt als tolle Gastgeberin „ihrer“ Küche, der Metzgerei Henrik Breyer aus Frankfurt-Zeilsheim, welche uns mit Warmhalteplatten unterstütze, den Eltern aller teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, dem Förderverein der Main-Taunus-Schule und Frau von Cornberg für die Kostenübernahme der Einkäufe zu beiden Events, allen Eltern, die ihre Kinder toll unterstützten, meinen Kolleginnen Stephanie Lill und Lamia Karim für die Unterstützung bei der Betreuung und zu guter Letzt allen 56 Spanisch-Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement und ihr selbstständiges Arbeiten!
Für die Fachschaft Spanisch,

Paul Tiecke 

« Zur Übersicht