KONTAKT Main-Taunus-Schule · Rudolf-Mohr-Str.4 · 65719 Hofheim     Telefon 06192-99130     Fax 06192-991366     E-Mail schreiben

Unsere Schule

Main-Taunus-Schule: Prix des lycéens allemands 2019

Nach einer kleinen Pause hat sich der Leistungskurs Französisch der Stufe 11 der MTS einmal wieder am „Prix des lycéens allemands“, dem französischen Literaturwettbewerb, bei dem deutsche Schülerinnen und Schüler auf Initiative der französischen Botschaft den besten französischen Jugendroman des Jahres auszeichnen, beteiligt.

Zur Auswahl stehen die Romane  la maraude von Ahmed Kalouaz, Dans la Forêt de Hokkaido von Eric Pessan , Un Détective très, très, très Spécial von Romain Puértolas und  Une Fille de von Jo Witek. Die Bücher wurden in Gruppen erarbeitet und für die Schuljury wurden spannende, kreative und interaktive Präsentationen vorbereitet. In allen Werken geht es um Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben: Obdachlose, Flüchtlinge, Behinderte und Prostituierte. Für die geforderte einfache Mehrheit brauchten wir zwei angeregte Diskussionsrunden, selbstverständlich in französischer Sprache. Gewonnen hat schließlich der Roman Dans la Forêt de Hokkaido; ausgehend von einer wahren Begebenheit, in der in Japan ein Kind zur Strafe von seinen Eltern am Straßenrand ausgesetzt wurde und kurz darauf im Wald verschwunden war, erzählt der Autor eine Geschichte von Freundschaft und Solidarität über Ländergrenzen hinweg. Die Illustrationen der Schülerin Mariana Bresan, die auch den Kunstleistungskurs besucht, machten den Vortrag zu diesem Werk besonders eindrucksvoll.

Céline Ahmelmann wird die Gruppe, unsere Schule und „unser Buch“ dann beim Landesentscheid vertreten. Als ihr Stellvertreter wurde Johann Blawert gewählt. Wir sind gespannt, wer letztlich auf der Leipziger Buchmesse, wo die Delegierten aller Bundesländer zusammenkommen werden, gewinnt. Der Autor des Gewinnerromans bekommt bei der Preisverleihung eine Belohnung von 5.000 Euro.

M. te Molder (Lehrerin des Lk Französisch, MTS)

« Zur Übersicht