Suchen: 

Nachrichten-Archiv

Alte, nicht mehr aktuelle News-Artikel finden Sie im Nachrichten-Archiv.

Mittwoch, 28. Februar 2018 17:31, Alter: 114 Tage

Pullout-Projekttag am 21.2.2018

Redaktion: Unser Gymnasium
Von: Silke Dorer-Gommermann

Hochbegabte und leistungsstarke SchülerInnen besuchen Frankfurter Museen

 

Vergangenen Mittwoch fuhren wir nach Frankfurt, um am Mainufer Museen zu besuchen. Dabei waren die 6.+7.-Klässler im Filmmuseum am Sachsenhäuser Museumsufer, während die 8.+ 9.-Klässler auf der Frankfurter Seite im Historischen Museum ihr Programm hatten.


Im Filmmuseum gab es zunächst eine allgemeine Führung durch die Sammlung. Die Museumsführerin gestaltete sie so, dass auch viele Fragen zwischendurch gestellt werden konnten. Danach hatte jeder Zeit, sich das Museum ganz individuell anzusehen. Besonders die filmischen Trickaufnahmen sowie die alten Kameras waren interessant. Die Schülerinnen und Schüler fanden auch die „uralten“ Filmaufnahmen toll.


Für die älteren Schüler begann das Programm „1848 – die deutsche Revolution“ zunächst mit einer speziellen Stadtführung, bevor sie dann im Historischen Museum verschiedenste Epochen der Stadtgeschichte studieren konnten. Der Stadtgang führte die Gruppe zum Palais von Thurn und Taxis, zur Hauptwache und am Ende in die Paulskirche. Lebendig und mitreißend erzählte der Stadtführer an der Hauptwache die Geschichte, wie eine Gruppe von Studenten 1833 die Hauptwache erstürmten und ganz Frankfurt besetzen wollte. „Die Studenten trafen sich in einem Wirtshaus in Bockenheim – einem Dorf vor den Toren Frankfurts…“.

In der Paulskirche hörten wir die Geschichte zum ersten Parlament, das 1848 dort zusammenkam. Außerdem wurde die Architektur der alten wie neuen (wieder aufgebauten) Paulskirche erläutert und noch offene Fragen beantwortet. Zurück im Museum faszinierte vor allem ein Modell des heutigen Frankfurt, das mit einfachen Mitteln die gesamte Stadt treffend und kreativ darstellt.


Wir hatten einen tollen, lehr- und erfahrungsreichen Tag in Frankfurt. An dieser Stelle deshalb noch ein Dank an den Main-Taunus-Kreis für die Unterstützung unserer Projekte zur Förderung hochbegabter und leistungsstarker Schülerinnen und Schüler.



Anne Sagolla und Dr. Martin Gassel

(Hochbegabtenförderung an der MTS)